portfolio:cohrs

Sich auf ein Themengebiet spezialisieren und darin zum Experten werden – das ist DAS Erfolgsrezept!

Haben Sie das auch in der Journalistenausbildung immer wieder gehört? Oder sogar selbst zu jungen Journalist*innen gesagt? Ich gebe zu: Ich habe nicht darauf gehört…

Für mich ist gerade das spannend am Journalismus: Themen kennenlernen, mit denen ich vorher nie zu tun hatte. Mit Menschen sprechen, die mir ihre Herzensangelegenheiten nahe bringen. Und darüber dann so berichten, dass es Zuschauer*innen, Leser*innen und Zuhörer*innen interessiert. Kurzum: Ich habe mich bewusst für den „Generalisten“ entschieden.

(Und, ja: Mit einigen Themen habe ich mich dann tatsächlich immer wieder und intensiv beschäftigt, bin also doch noch ein „Teilzeit-Spezialist“ geworden…)

„Generalist“ bin ich auch bei den – wie es ja heißt – „Ausspielwegen“: Ich fühle mich sowohl beim Fernsehen und Radio, aber auch Online und im Print gut aufgehoben…

Mehr über meine Arbeit gibt’s hier:
(Fehlende Links folgen bald)